Flop des Monats

Feuerwehrerlebnis mit dem dreifachen Preis

Mit der Verwirklichung des Traum vieler Jungs, der Feuerwehr einmal ganz nah zu sein, kommt die Stadt Hermeskeil in die Schlagzeilen: Das Feuerwehrerlebnis-Museum liefert Inhalt für das Schwarzbuch des Bundes der Steuerzahler. 2008 wurde das Projekt auf 1,8 Millionen Euro geschätzt – um mit ganzen 4,8 Millionen bei der Fertigstellung aufzuwarten.

Mit Beginn des Baus kam ein zusätzlicher Kostenberg hinzu, da der private Investor für die dazugehörige Gastronomie abgesprungen war. Die Kosten beliefen sich von den ursprünglich angesetzten 1,8 Millionen auf 3,7 Millionen Euro. Doch ein Ende war nicht in Sicht.

2013 erhöhten sich die Kosten bereits auf 4,3 Millionen Euro – die Endsumme belief sich dann auf 4,8 Millionen, was eine dreifache Kostensteigerung darstellt.

Die Gründe dafür sind offen, die Stadt hält sich bedeckt – aufkommen tut der Steuerzahler.

Weitere Infos:

http://www.schwarzbuch.de/content/feurige-kostenexplosion-hermeskeil

Textquelle: 43. Schwarzbuch des Bundes der Steuerzahler, Die öffentliche Verschwendung 2015

 

 

Bildquelle: © wikimedia.org

Von | 2017-02-06T15:09:07+00:00 30. November, 2016|